Pikler-Grundkurs 2022-2024

ab - Donnerstag - Samstag,

Kinder mit ihren Bedürfnissen neu sehen zu lernen ergibt sich aus den gesellschaftlichen Veränderungen im Verlaufe der letzten Jahrzehnte.

Verunsicherungen bezüglich der Fragen zu Erziehung, Bindung und Bildung erfordern von Eltern, Pädagog*innen und von Mitarbeitenden in therapeutischen Berufen sich damit zu beschäftigen, was das kleine Kind für seine Entwicklung braucht und wie sie diesen Anforderungen angemessen begegnen können.

 

Die Weiterbildung zur Piklerpädagog*in

gibt die Möglichkeit, sich intensiv mit der Entwicklung des kleinen Kindes und deren Gesetzmäßigkeiten zu beschäftigen. Die Erfahrungen und Forschungen der Kinderärztin Emmi Pikler zeigen den Zusammenhang zwischen eigenständiger Entfaltung und der Lernfähigkeit des Kindes, auf Grundlage der Befriedigung seiner emotionalen Bedürfnisse.

 

Der Piklergrundkurs ist der erste Teil der Ausbildung. Er ist in sich abgeschlossen und ermöglicht eine praxisnahe Beschäftigung mit den pädagogischen Prinzipien Emmi Piklers.

Jedes Kind hat sein eigenes Zeitmaß der Entwicklung. Geborgen in sicheren, stabilen Beziehungen lernen Kinder sich aus eigener Initiative gemäß ihren Interessen zu bewegen und zu spielen. Kommunikation und Sozialverhalten entstehen im Dialog mit den Erwachsenen, wenn die kindlichen Signale verstanden und erwidert werden. Damit selbständiges Lernen möglich wird, müssen die Erwachsenen eine Umgebung gestalten, die den Bedürfnissen und Bestrebungen des Kindes entsprechen.

Genaue Wahrnehmung des Kindes und das Wissen um die Abfolge der Entwicklungsschritte sind die Grundlage der Arbeit mit dem kleinen Kind.

 

Zielgruppe:

Krippen- und Kindergarten­erzieher*innen, Tagesmütter und -väter, Eltern-Kind-Gruppen­leiter*innen, Ergothera­peut*innen, Ärzt*innen, Physio­therapeut*innen, Logopäd*innen.

Falls Sie zu keiner der genannten Zielgruppen gehören, und an einer Teilnahme interessiert sind, fragen Sie nach!

Kursleitung:

Brigitte Huisinga, Sozialarbeiterin, Piklerdozentin; Christiane Pfitzenmaier, Sozialpädagogin, Piklerdozentin
Sensory Awareness: Christine Rainer, Physiotherapeutin, Pikler-Dozentin, Sensory Awareness Leader


Themen:

  • Emmi Pikler und das Säuglingsheim Loczy
  • Kompetenz des Kindes in der freien Bewegungsentwicklung
  • Entwicklung des selbständigen Spiels
  • Beziehung zum Erwachsenen – die besondere Rolle der Pflege
  • Grundlagenarbeit: Sensory awareness
  • Kleinkinder miteinander
  • Sprache und Kommunikation
  • Beobachten und verstehen

 

Kosten:

2.200, – € zzgl.  42,- € Lizenzgebühr (Schutzgebühr an den Piklerverband Europa zur Nutzung des Namens Pikler®)

Anzahlung 450,- € bis 1. Juni 2022

Restzahlung bis Kursbeginn  (Ratenzahlung ist möglich)

 

Veranstaltungsort:

Freie Bildungsstätte der „hof“

und Krippe am „hof“

Alt-Niederursel 51

60439 Frankfurt am Main


Termine:

(21 Tage über 1,5 Jahre jeweils donnerstags – samstags)

22.-24. September 2022

26.-28. Januar 2023

11.-13. Mai 2023 (Sensory Awareness)

12.-14. Oktober 2023

1.-3. Februar 2024

25.-27. April 2024

27.-29. Juni 2024

 

Anmeldung und weitere Infos:

Freie Bildungsstätte der „hof“

Andrea Staudacher, Alt-Niederursel 51

60439 Frankfurt

Tel: 069 57 50 78, Fax: 069 57 30 56

E-Mail:

und

 

Übernachtung/Verpflegung:

Übernachtung in den Gästezimmern und Seminarverpflegung am „hof“ möglich. Verfügbarkeit und Preise:

Tel: 069 95775639

E-Mail:

  • Dozent/en: Brigitte Huisinga, Sozialarbeiterin, Piklerdozentin; Christiane Pfitzenmaier, Sozialpädagogin, Piklerdozentin Sensory Awareness: Christine Rainer, Physiotherapeutin, Pikler-Dozentin, Sensory Awareness Leader
  • Thema: ,
  • Ort: Freie Bildungsstätte
  • Raum: Holdersaal
  • Kosten: 2200,- € zzgl.  42,- € Lizenzgebühr (Schutzgebühr an den Piklerverband Europa zur Nutzung des Namens Pikler®)
  • Kursnummer: 223-95
Freie Bildungsstätte

Reservierung

Pikler-Grundkurs 2022-2024

* Pflichtfeld — Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung